Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz

Juni 11, 2019, gepostet in Steckbriefe ProduzentenSteckbrief: Müritz-Hof Knust

Logo Müritzhof - Steckbrief: Müritz-Hof Knust

Dorfstraße 9 | 17192 Sembzin
www.mueritzhof-knust.de

Gegründet: 2014
Tiere: Angus-Mutterkuhherde und Freilandhennen
Produkte: Eier, Kartoffeln, Erdbeeren, Kürbisse,
Fleisch- & Wurstwaren, Nudeln
Besonderes: Ferienwohnungen
Herzensangelegenheit: Hühner in mobiler Freilandhaltung

„Wichtig ist uns, dass unsere Tiere jeden Tag im frischen
Grün laufen.“       
Familie Knust

Firmenphilosophie
Wir führen einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Ackerbau, Mutterkühen, Freilandhennen, Direktvermarktung und Ferienwohnungen im wunderschönen Mecklenburg, in direkter Nähe zur Müritz. Unser Familienbetrieb bewirtschaftet Acker- und Grünlandflächen und hat eine Angus-Mutterkuhherde mit 50 Kühen, die jeweils pro Jahr 1 Kalb bekommen. Seit Mai 2017 haben wir mobile Hühnerwagen und verkaufen unsere Freilandeier. Unsere Hennen laufen jeden Tag im frischen Grün, denn 1 x pro Woche wird der Wagen weitergefahren. Neben Freilandeiern bauen wir Kartoffeln, Kürbisse sowie Erdbeeren und Blumen zum Selbstpflücken an.

Interview Steffen Knust

1. Wann und wie hat es dich hierher verschlagen?
Mein Vater ist in den 90ern von Niedersachsen hergezogen, um hier einen landwirtschaftlichen Betrieb aufzubauen. Als er den Betrieb 2014 weitergeben wollte, habe ich die Möglichkeit genutzt und bin ebenfalls von Niedersachsen hergezogen, um den Hof zu übernehmen.

2. Was magst du am Leben in deinem Dorf/deiner Stadt?
Einerseits die wunderschöne Lage direkt an der Müritz eingebetet in die hügelige mecklenburgische Landschaft mit viel Natur und andererseits die Nähe zu den Touristen-Hotspots der Müritz-Region mit Cafes, Restaurants und Kulturangeboten, die auch für Einheimische eine Bereichung sein können.

3. Was vermisst du?
Das gemeinschaftliche Leben im Ort ist zur Zeit durch externe Faktoren stark beeinträchtigt, hier wünsche ich mir noch mehr gemeinschaftlichen Zusammmenhalt, der auch durch dörfliche Aktivitäten gestärkt werden sollte. Auch wenn auch wir wenig Zeit haben, engagieren wir uns gerne in der örtlichen Feuerwehr und für die Dorfgemeinschaft.  

4. Was sollte man hier unbedingt gesehen haben? 
Dein Tipp:
· Die Müritz (mit dem Boot als Wassererlebnis)
· Den Müritz-Nationalpark
· Die Stadt Waren, „Die Perle an der Müritz“

5. Was machst du, wenn du nicht arbeitest?
Schlafen! Da wir viel arbeiten, schöpfe ich in Ruhephasen Kraft für neue Taten. Außerdem genieße ich natürlich die Zeit mit meiner Familie.

6. Was ist dein Lieblingsessen?
Angussteak vom eigenen Rind mit selbst angebauten Rosmarinkartoffeln

Eier
verfasst von katerstets

Letzte Blogbeiträge

Steckbrief – Gärtnerei Vichel

Neukalener Str. 20 | 17166 Teterowwww.vichel.de   Fakten Gegründet: 1932 (3. Generation)Größe des Betriebes: 7 Floristen im Geschäft4 Gärtner in der Gärtnerei und DienstleistungPflanzen: Beet- und Balkonpflanzen, Gemüsejungpflanzen, Bio- Gemüse im TestTiere: Shropshire SchafeProdukte: Blumen und GemüseBesonderheiten: Verbindung von Floristik im Blumengeschäft und eigener ProduktionHerzensangelegenheit: Schonung von Umwelt und Ressourcen „Lerne von der Geschwindigkeit der…

Weiterlesen
Die Meck-Schweizer haben gewonnen!

Die Auszeichnungen gingen an drei der besten Energieeffizienzlösungen in MV. Der Gewinner des Wettbewerbs ist das Haffhus im Seebad Ückermünde. Die nachhaltig zertifizierte Hotelanlage befindet sich direkt am Stettiner Haff und erreichte als erste Hotelanlage in Mecklenburg Vorpommern und eines von nur fünf Hotels bundesweit Level 5, die höchste Auszeichnung des Nachhaltigkeitssiegels für Hotels „GreenSign“. Der zweite Platz…

Weiterlesen
ABGESAGT! HO HO HOFMESSE

Wir laden euch sehr herzlich zu unserer diesjährigen HO, HO, HOFMESSE am Nikolaustag nach Gessin ein! Wir haben uns in diesem Jahr zur Vorstellung der neuen und vertrauten Meck-Schweizer-Produzenten und -Produkte für einen kleinen Nikolausmarkt auf unserem Hof in Gessin entschieden. Damit uns die Füße draußen nicht allzu kalt werden, findet er zeitlich überschaubar am Nachmittag von 14.00…

Weiterlesen