Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz
Dorfkonsum Plus Dorfläden in der Mecklenburgischen Schweiz gehen online

Dorfkonsum Plus

Es ist schon eine Weile her, dass jedes Dorf in der Mecklenburgischen Schweiz seinen eigenen kleinen Konsum hatte. Was damals zum Dorfleben standardmäßig dazu gehörte, ist heute eine echte Rarität. Angesichts der wirtschaftlichen Konkurrenz durch große Supermarktketten haben es kleine Einzelhändler im ländlichen Raum heute sehr schwer. Dennoch sind sie als örtliche Nahversorger und soziale Treffpunkte gerade für weniger mobile Menschen von unschätzbarem Wert.

Die Dorfläden können die kulturellen Zentren bilden, aber auch eine echte Alternative zum konventionellen Handel darstellen. Denn nur hier ist der Ort an dem, authentisch und ehrlich, echte Regionalprodukte verkauft werden können. Dies ist eine echte Chance für die Dorfläden und ihre Kunden*innen.

Eine große Herausforderung sehen wir in der Mitnahme der Dorfläden im Zuge der Digitalisierung. Die Eröffnung eines Onlineshops ist im Lebensmittelhandel extrem voraussetzungsvoll und arbeitsintensiv. Aktuell eine kaum zu bewältigende Zusatzaufgabe, statt eines zweiten Standbeins.  
Diese Problematik nehmen wir besonders in den Blick, wenn wir bis Anfang 2022 ein regionales Ladennetzwerk für kleine Händler in der Mecklenburgischen Schweiz entstehen lassen, welches den strukturellen Nachteilen des Einzelhandels im ländlichen Raum entgegen wirken soll.

Ziel ist die Entwicklung und Einführung eines PIM (Produktinformationsmanagementsystem), welche die Datengrundlage für die vereinfachte Einrichtung eines Onlineshops bildet.  

Innerhalb des Netzwerkes vermitteln und organisieren wir für vorhandene und neu entstehende Einzelhändler*innen Schulungsangebote, Beratungen (z.B. zu Fördertöpfen, Marktlage, Programm Neue Dorfmitte) und technische Unterstützung.

Die Umsetzung des Projektes wird uns ermöglicht durch Fördermittel der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung und dem Europäischen Sozialfonds (Strukturentwicklungsmaßnahme).

Projektleiter, Netzwerkmanagerin und Dorfladen-Coach: 
Theresa Silberstein
Telefon:  03 99 57 - 40 39 46
 Mail: silberstein@meck-schweizer.de

Bildschirmfoto 2021 07 08 um 15.41.01 - Dorfkonsum Plus

Gefördert durch:

kombimarke gefoerdertbmel ble ptble 2 1024x490 - Dorfkonsum Plus
ESF Logo - Dorfkonsum Plus

Letzte Blogbeiträge

„Hecken: nahrhaft, wehrhaft, sagenhaft“

Kräuterwanderung & Workshop Gemeinsam begeben wir uns auf einen Streifzug durch die unmittelbareUmgebung. (1-1,5 h). Ich zeige euch wilde Pflanzen, wir schauen uns ihre Erkennungsmerkmale an und ich gebe euch wichtige Tipps zum Sammeln und zur Weiterverarbeitung der Wildpflanzen.Bei einem (gesammelten) Tee erfahrt ihr noch mehr Wissenswertes (Herkunft, Inhaltsstoffe, Mythen) zu den gesammelten Pflanzen und…

Weiterlesen
„Herbstzeit: Erntezeit, Wohlfühlzeit“

Kräuterwanderung & Workshop auf dem Mittelhof Gessin Gemeinsam begeben wir uns auf einen Streifzug durch die unmittelbareUmgebung. (1-1,5 h). Ich zeige euch wilde Pflanzen, wir schauen uns ihre Erkennungsmerkmale an und ich gebe euch wichtige Tipps zum Sammeln und zur Weiterverarbeitung der Wildpflanzen.Bei einem (gesammelten) Tee erfahrt ihr noch mehr Wissenswertes (Herkunft, Inhaltsstoffe, Mythen) zu…

Weiterlesen
AUSGEZEICHNET! Norddeutsch und Nachhaltig

Der Mittelhof Gessin e.V ist nun-zertifiziert! nun steht für norddeutsch und nachhaltig und ist ein Verfahren zur Qualitätsentwicklung und Zertifizierung für Akteure der non-formalen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Die vier Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt haben in ihrer nun-Partnerschaft die Qualitätsstandards gemeinsam entwickelt und bieten die nun-Zertifizierung an. Freiberufliche Personen, Vereine, Verbände, Stiftungen und andere Organisationen können sich zertifizieren lassen….

Weiterlesen