Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz

September 20, 2022, gepostet in UncategorizedMarkt MV – das Fallbeispiel „Gut Wendhof GmbH“

Anlässlich unserer Kick-off-Veranstaltung zu markt-mv für die Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie am Dienstag 13.09.22 in der Wollhalle Güstrow, hat unser Produzent Sven Grupe vom Gut Wendhof einen Vortrag über die Zusammenarbeit mit den Meck-Schweizern gehalten, der uns sehr beeindruckt hat und der ein wunderbares Fallbeispiel ist:
Für alle Produzenten, die sich nicht sicher sind, welche Vorteile es hat, Produkte über Markt MV anzubieten, ist es vielleicht genau die fehlende Information. Sven Grupe hat uns seine Präsentation zur Verfügung gestellt und wir möchten sie für euch bereitstellen. Es kann euch auf dem Weg zur richtigen Vermarktungsstrategie helfen!

Cover - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

Vorstellung des Betriebes


Wendhof - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

· 2 Betriebsteile
· Gut Wendhof GmbH 85 ha in 17213 Göhren-Lebbin, OT Wendhof
· Anbau von 8 ha Kartoffeln & 3,5 ha Gemüse
· 1 Mitarbeiter, Aushilfen
· 2014 Umstellung auf biologische Bewirtschaftung
· 2022 Bioland Anbauerverband

· LwB Sven Grupe 125 ha
In 17390 Klein Bünzow, OT Pamitz
2021 Umstellung auf Biologische Bewirtschaftung

13 Kartoffelsorten im Anbau

Linda
Linda

Adretta
Goldmarie
Solist
Ballerina
Sieglinde

Baltic Rose
Baltic Rose

Luna Rossa
Rote Emmalie

La Ratte
La Ratte

Bamberger Krummbeere
Gourmetessa
Pink Fir Apple

Gemüseanbau seit 2020:

Schwerpunkt Wintergemüse

Grünkohl
Grünkohl

Grünkohl

Kürbis
Kürbis

Kürbis Hokkaido

Diverses Gemüse
Diverses Gemüse

Möhren, Rote Bete, Pastinaken, Steckrüben, Schwarzwurzel, Sellerie, Porree, Rosenkohl,

Leguminosenanbau Zielsetzung Speise:

Lupinen(Kaffee)
Lupinen
(Kaffee)
Linsen
Linsen
Soja(Speise, Tofu)
Soja
(Speise, Tofu)

Vermarktungswege

· Direkt Ab-Hof-Verkauf 1 %
· Regionales Umfeld, Direktbelieferung 20 %
· Meck Schweizer, Kartoffeln 6,5 %
· Handel, überregional > 70 %

Tuete - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"
Verkauf - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"
Bildschirmfoto 2022 09 20 um 17.33.35 - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

Planung und Abstimmung

· Sommer 2022 Planung Anbau 2023
· Damit sind Kartoffelmengen bis Mai 2024 festgelegt
· Etwas Spielraum durch Früh- (März) und Spätpflanzung (Ende August)

· Regionales Umfeld, Mengenplanung im Winter für das kommende Jahr
· Ansonsten keine Abstimmung

Bedeutet:

Wir wissen nicht, was der Konsument will!
Der Kunde weiß nicht, was wir anbieten werden!

Trekker - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

  1. Angebot wächst im Feld
  2. Angebot wird auf die Vermarktungsplattform (Markt-MV) gestellt
  3. Angebot findet einen Käufer/Angebot findet keinen Käufer
  4. Sind Quantität und Qualität für den Kunden ausreichend?

Beispiel:

Unsere Kartoffelsorten waren im April 2022 eigentlich ausverkauft.

· Sorten Adretta und Solist waren nicht verkäuflich
· Frühkartoffeln, Sorte Solist war Rodebegin in 2022 am 20. Mai
· Am 21. Juni waren die Frühkartoffeln ausverkauft

Bluete - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

markt – MV / MeckSchweizer

Produzent :

Mengen und Sorten werden in Erwartung der Abnahme vorgehalten
Vorteil: Kein Druck etwas liefern zu müssen
Nachteil: Man geht in die Vorleistung, keine Planungssicherheit

Kunden:

Vorteil: keine Abnahmebindung, kurzfristige Kaufentscheidung
Nachteil: Keine Verlässlichkeit in der Belieferung, Mengenverfügbarkeit


Produktionskosten

Kartoffeln im Feld:

Flächenkosten
Arbeitserledigung
Betriebsmittel
Sonstiges


0,30 €/kg Kartoffeln

Roden - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

Sortieren, Einlagern:

Transport
Strom
Lagerraum
Arbeitslohn


0,30 €/kg Kartoffeln

Auslagern, Sortieren, Verpacken:

Verpackungsmaterial
Strom
Arbeitslohn
Transport


0,40 €/kg Kartoffeln


Kosten:
1,00 €/kg Kartoffeln


Logistik

1. Markt-MV: Abholung der Ware, egal welche Menge

15 % vom Verkaufspreis, 1,20 €/kg Kartoffeln = 1,02 €/kg Kartoffeln

2. Belieferung regionale Kunden

100 kg Transport, Arbeitszeit 21,00 €/h x 1,5 h = 31,50 €
Fahrtkosten 40 km x 0,34 €/km = 13,60 €
Insgesamt: 45,10 €

45,10 / 100 kg = 0,45 €/kg + 1,00 € = 1,45 €/kg Kartoffeln

(30 ct/kg nach dem Roden)

20 % des Warenwertes sind bei diesem Beispiel der regionalen Vermarktung der Rohstoffwert!


Was läuft gut?

· Zusammenarbeit
· Bestellungssystem
· Abholung
· Zahlungssystem, Abrechnungen
· Informationen, Netzwerke
· Transparenz der Herkunft

Gabelstapler - Markt MV - das Fallbeispiel "Gut Wendhof GmbH"

Wo liegen Potentiale?

· Größere Mengen brauchen andere Transportwege
· Koordination des Bedarfs, Verfügbarkeiten, Qualitäten, Quantitäten, Produktionsvielfalt
· Produzent kennt nicht die Ansprüche an Verarbeitung
· Abnehmer kennt nicht die Herausforderungen der Produktion
· Erzeugnisse bündeln


Regionalität – Grenzen & Chancen

Grenzen:  
1. Absatz an produzierter Ware
2. Mit zunehmender Entfernung müssen größere Mengen transportiert werden
3. Fehlende Verarbeiter
4. Regionale Produkte dürfen nicht nur als Marketing genutzt werden
5. Kostenkalkulation auf beiden Seiten sind notwendig

Chancen: 
1. Produkte können transparenter produziert werden
2. Transportkosten können an den Gesamtkosten vermindert werden
3. Identität zum Produkt
4. Ware, die nicht dem Standard entspricht, kann eher vermarktet werden
5. Mehr Zufriedenheit in der Wertschöpfungskette


Vielen Dank an Sven Grupe für den interessanten Einblick!

verfasst von katerstets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Blogbeiträge

Theaterlicht und regionale Kochkunst tief im Moor

Das Moortheater liefert uns schon seit einigen Jahren wunderbare Theaterstücke. Beim Moorbauern am Kummerower See führen seit 2015 Schüler des Fritz-Greve-Gymnasiums Malchin und andere Interessierte aller Altersgruppen ein eigenes Stück vor, welches sie innerhalb einer Woche selbst erarbeiten. Dieses Jahr wurde das Märchen vom Fischer und seiner Frau gespielt. Projektwoche im Moor Doch was wäre…

Weiterlesen
Die Initiative Zukunftshandeln geht auf Roadshow und kommt nach Gessin

Die Initiative Zukunftshandeln MV geht auf Roadshow. Vom 15. bis 26. September werden zukunftsfähige Akteure, Initiativen, Vereine, Unternehmen vorgestellt. Dabei wird das vom MV Zukunftsrat entworfene Zukunftsprogramm für Mecklenburg- Vorpommern im Land vorstellt und diskutiert. Warum? So viele Akteure gestalten Zukunft in MV – das muss noch viel bekannter werden! Gesellschaftlicher Wandel passiert da, wo…

Weiterlesen
Sven Grupe
Markt MV – das Fallbeispiel „Gut Wendhof GmbH“

Für alle Produzenten, die sich nicht sicher sind, welche Vorteile es hat, Produkte über Markt MV anzubieten, ist es vielleicht genau die fehlende Information. Sven Grupe hat uns seine Präsentation zur Verfügung gestellt und wir möchten sie für euch bereitstellen. Es kann euch auf dem Weg zur richtigen Vermarktungsstrategie helfen!

Weiterlesen