Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz

Oktober 19, 2021, gepostet in UncategorizedAUSGEZEICHNET! Norddeutsch und Nachhaltig

Der Mittelhof Gessin e.V ist nun-zertifiziert!

nun steht für norddeutsch und nachhaltig und ist ein Verfahren zur Qualitätsentwicklung und Zertifizierung für Akteure der non-formalen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Die vier Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt haben in ihrer nun-Partnerschaft die Qualitätsstandards gemeinsam entwickelt und bieten die nun-Zertifizierung an. Freiberufliche Personen, Vereine, Verbände, Stiftungen und andere Organisationen können sich zertifizieren lassen.

photo 2021 10 19 08.28.41 1 768x1024 - AUSGEZEICHNET! Norddeutsch und Nachhaltig

10 JAHRE NUN IN MV

Am 12.10.2011 begann mit der ersten Sitzung der NUN-Kommission eine aufregende Zeit verschiedener BNE-Prozesse im Land. Nachdem die Auszeichnungspraxis in Schleswig-Holstein seit 2007 lief, war Mecklenburg-Vorpommern das zweite Land, in dem die ganzheitliche Qualitätsentwicklung für BNE in außerschulischen Lernorten Vorbild für weitere Bundesländer wurde.

Heute ist die NUN-Zertifizierung viel mehr als eine Auszeichnung: Die NUN-Zertifizierten sind zu einem starken Netzwerk gewachsen, in Verbindung zu Schulen, Hochschulen und themenverwandten Netzwerken leisten sie wichtige Beiträge für die nachhaltige Entwicklung des Landes.

Seit dem 12.10.2021  gibt es auch in der Mecklenburgischen Schweiz einen ausgezeichneten, außerschulischen Bildungsort, den Mittelhof Gessin e.V.. Der Mittelhof Gessin e.V. hat sich qualifiziert und durfte in Schwerin seine Urkunde des Landwirtschaftsministeriums und des Bildungs, Wissenschaft- und Kulturministeriums und die Laudation von Herr Dr. Jan Dieminger aus dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie entgegennehmen. 

Auf dem Mittelhof in Gessin finden seit vielen Jahren verschiedenste Bildungsangebote mit Fokus auf Bildung für nachhaltige Entwicklung statt. Die Angebote wachsen stetig und bilden eine weite Themenvielfalt ab. Dabei regt der Mittelhof-Verein e.V. immer wieder zahlreiche Aktivitäten in der Region an, wie z.B. die Wiederherstellung einer historischen Allee, ein Kino im Pferdestall, Schaffung eines Begegnungsplatzes „Dorfpumpe“, Keramikkurse, Malkurse und Bewegungsangebote und die Übernahme einer Patenschaft über die Kirchkapelle

. All dies erfüllt das kleine Dorf immer wieder neu mit Leben. Ideen werden zu Innovationen, so wird in Gessin schon fleißig an neuen nachhaltigen Bildungsideen gearbeitet, ein offener Permakultur-Lerngarten soll entstehen und das Dorfhaus soll Co2-neutral werden. Dieses tolle Engagement wurde mit dem NUN-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Wir bleiben gespannt und blicken neugierig auf das kleine nachhaltige Dorf.


In diesem Jahr wurden insgesamt 6 Lernorte ausgezeichnet, damit wächst das Netzwerk auf 31 Zertifizierte Bildungsorte.

verfasst von katerstets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Letzte Blogbeiträge

PILZE – Workshop und Vortrag mit Manfred Böttcher

Am Samstag den 21.10.23 um 16 Uhr findet auf dem Mittelhof Gessin ein Vortrag über Pilze mit dem Pilzexperten Manfred Böttcher statt. Jeder kennt die Situation im Wald:Da entdeckt man einen Pilz und weiß nicht recht, was das ist. Eßbar? Giftig? Steht der gar unter Naturschutz? – Bei unserer kleinen Pilzschau zeigen wir, was es…

Weiterlesen
YOGA BRUNCH REGIONAL

DATUM: 02.07.23UHRZEIT: 10 – 18 UhrORT: Tenne auf dem Mittelhof Gessin, Gessin 7, 17139 Basedow Nach dem positiven Feedback aus dem letzten Jahr, freuen wir uns sehr auch in diesem Jahr wieder einen Yogabrunch in Gessin anbieten zu können. . Wir praktizieren von um 10 – 11:30 Vinyasa Yogs und danach gibts ein mega leckeres…

Weiterlesen
Ausstellung „Verbotenes Gemüse – historische & regionale Gemüsesorten“

DATUM: 05.05.23 – 25.05.23ZEIT: 11 – 18 UhrORT: Tenne Mittelhof Gessin Vom 05. bis 25. Mai 2023 präsentieren wir in der Tenne des Mittelhof Gessin die Sonderausstellung „Verbotenes Gemüse – historische und regionale Gemüsesorten“. Sie wurde von Bernd Reitemeyer gestaltet, dem Begründer von „Das große Freie“, einer Initiative zur Erhaltung historischer Gemüsesorten. Noch bis 1934…

Weiterlesen