Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz

September 14, 2020, gepostet in ErnährungKurz & Knapp mit Geschmack!

Chlorophyll, Vitalstoffe und sekundären Pflanzenstoffe hierzu beim nächsten Mal mehr war die Ansage. Also werde ich heute das Thema aufgreifen.

Was hat es damit auf sich und warum sind die Dinge so wichtig?Chlorophyll sorgt für die Verteilung in den Zellen und ähnelt damit unserem Hämoglobin im Blut.
Ihm werden vier hauptsächliche Eigenschaften zugeschrieben:

1. AntiAging
durch Anregung und Verbesserung der Kollagenproduktion
im Bindegewebe

2. Schlankmacher
indem es den Heißhunger auf süßes und stark fettiges Essen dämpf und eine regulierende Wirkung auf den Blutzucker ausübt

3. Detox & Entgiftung
es bindet Schwermetalle und hilft den Körper durch Beschleunigung der Ausleitung von diesen Giften

4. Reich an Antioxidantien
hilft somit Oxidationsprozesse im Körper zu verhindern

Chlorophyll finden wir in allen Pflanzen die grün sind. Neben tollen Wildkräutern finden wir Chlorophyll besonders in
· Spinat
· Weizengras
· Grünkohl
· Brokkoli
· Gurke
· Algen
· Erbsen
· Kräutern wie Petersilie, Koriander, etc.

Was sind Vitalstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe?
Vitalstoffe sind Mikronährstoffe, die für die Funktion des Körpers sehr wichtig sind. Sie haben vielfältige Aufbau-, Stütz-, Schutz- und Regelfunktionen, sind beteiligt an Enzymen, Hormonen.

Zu Ihnen gehören Vitamine Mineralstoffe, Spurenelemente und eben die sekundären Pflanzenstoffe. Diese bilden sich besonders stark in Wildpflanzen (Bitterstoffe) und auch im Bioanbau aus, da sie sich selbst gegen ihre Fressfeinde schützen müssen. Im konventionellen Anbau übernehmen diese Funktion die chemischen Pflanzenschutzmittel. Daher verkümmern bei dieser Anbauform die Eigenschft zur Ausbildung der sekundären Pflanzenstoffe. Wenn wir diese mit der Nahrung aufnehmen, erfüllen sie auch in unserem meenschlichen Körper viele wichtige Aufgaben: Schutz vor Infekten mit Viren und Bakterien, Hemmung von Bakterien- und Pilzausbreitung, Neutralisierung von freien Radikalen, Senkung des Cholesterinspiegels, Stärkung des Immunsystemes, Schutz vor schädlichen UV Strahlen, Förderung der Verdauung.

Besondere Vorkommen in Obst:
· Äpfel (mit Kernen, da diese das Vitamin B17 enthalten)
· Birnen
· Trauben (mit Kernen essen!)
· Pflaumen
· Beerenobst
· Zitronen

Besondere Vorkommen in Gemüse:
· fast alle Kohlarten besonders Grünkohl
· Karotten
· Tomaten
· Spinat
· Rettich
· Radieschen
· Kresse
· Lauch
· Knoblauch
· Schnittlauch
· Zwiebeln

Wie immer alles in Maßen und die Abwechselung nicht vergessen!

Frisch und Regional bekommen Sie passende Kräuter, Karotten, Lauch, Zwiebeln, Tomaten, Obst bei uns auf der Plattform z.B. bei den Produzenten:
Land & Scheune
Biogemüse Konzept
Kulturmühle Kölln e.V.
Peene Werkstätten GmbH

Klaus-Henning Bruhn
Ernährungsberater: Klaus-Henning Bruhn

verfasst von katerstets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Letzte Blogbeiträge

EAN-Code erfolgreicher im Einzelhandel vermarkten

Am Mittwoch, den 26.08.2020 um 16:30 Uhr informierte unser Referent, Herr Niklas Kuhnert von der GS1 Germany GmbH, der offiziellen deutschen Vergabestelle für EAN (GTIN) uns in seinem Vortrag über die Vergabe von EAN Codes. Wir freuen uns euch die Präsentation der Veranstaltung als PDF bereitstellen zu können.

Weiterlesen
Chlorophyll
Kurz & Knapp mit Geschmack!

Chlorophyll, Vitalstoffe und sekundären Pflanzenstoffe hierzu beim nächsten Mal mehr war die Ansage. Also werde ich heute das Thema aufgreifen. Was hat es damit auf sich und warum sind die Dinge so wichtig?Chlorophyll sorgt für die Verteilung in den Zellen und ähnelt damit unserem Hämoglobin im Blut.Ihm werden vier hauptsächliche Eigenschaften zugeschrieben: 1. AntiAging durch…

Weiterlesen
Homöostase
Ernährungsberatung: Vortrag zur Homöostase im Dorfhaus Gessin

Unter diesem etwas provokanten Titel werden Sie am 10.09.2020 um 19 Uhr im Dorfhaus einen Vortrag über interessante Vorgänge in unserem Körper hören können.

Weiterlesen