Regionalbündnis Mecklenburgische Schweiz

November 19, 2020, gepostet in UncategorizedFretbüdel goes Rostock

Header - Fretbüdel goes Rostock

Jetzt geht’s nach Rostock! Unser Fretbüdel mit tollen Produkten aus der Mecklenburgischen Schweiz hat nun endlich den Sprung vom Dorf in die große Stadt geschafft! Immer freitags liefern wir den Fretbüdel an zwei Abholstationen in Rostock. Wer bis spätesten Montag seinen Büdel bestellt, kann ihn immer freitags ab 15.00 entweder bei unserem Partner Ronja Espresso oder im Veis – Veganes Eiscafé einsammeln. 

Beide Abholstationen liegen zentral in der KTV und sind an sich schon eine Reise wert. Den nützlichen Wocheneinkauf mit ein paar Klicks erledigen und beim Abholen noch einen leckeren Kaffee oder das cremigste, vegane Eis der Stadt genießen.

Wenn Ihr noch eine Idee für eine andere Abholstation habt oder selbst Abholstation werden wollt, schreibt uns eine E-Mail, wir melden uns dann bei euch.

Wir freuen uns sehr, endlich auch die Städter mit regionalen Lebensmitteln aus der Mecklenburgischen Schweiz zu versorgen und lasst euch eins sagen, bei uns sind Hamsterkäufe absolut erlaubt.

Also los gehts:

Möwe kl 1024x1024 - Fretbüdel goes Rostock
verfasst von katerstets

Letzte Blogbeiträge

Steckbrief: Min VITA

Mein Name ist Gabriela Dietzel . Ich arbeite von Zuhause aus, schwerpunktmäßig mit Natursalzen, Kräuter und Gewürzen. Ich setze nach Bedarf Lebenselixier und Schwedenbitter an. Von Zeit zu Zeit auch Fruchtaufstriche, je nach Erntemöglichkeiten vor Ort. Auf Bestellungen hin vermittle ich Cellagon-Produkte der Firma Berner. Ich habe ein kleines Lager und bereite meine Produkte zeitnah zu.

Weiterlesen
Die Nordstory – Frisch auf den Tisch

Ein wirklich schöner Beitrag ist im Winter 2023 entstanden, in dem man schön sehen kann wie wir hier vernetzt sind und unsere tägliche Arbeit. Vielen Dank ans Team vom NDR!

Weiterlesen
Die Nordstory Spezial: Frisch auf den Tisch | Regional anbauen, vermarkten, genießen

„Basisarbeit“ nennt Ulrike Ziggel das, was sie in Gessin leistet. Im großen Bioladen des 60-Seelen-Dorfes in der Mecklenburgischen Schweiz will sie die Arbeit ihrer Eltern fortsetzen und das Leben auf dem Land für alle ein bisschen lebenswerter machen. Gutes Essen von regionalen Erzeugern gehört genauso dazu wie ein Kaffeeklatsch mit den Dorf-Omas oder ein Carsharing-Angebot. 

Weiterlesen